Aushang mit Coronamaßnahmen für den Sport
  • Muriel Frantz
  • Neuigkeiten

Corona-Verordnungen: Was müssen Sportvereine beachten?

Die Corona-Pandemie hat viele Lebensbereiche maßgeblich geprägt. Auch der Sport – sowohl im Profi- als auch im Amateurbereich – bliebt hiervon leider nicht verschont. Jetzt nehmen die Vereine den Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder auf.

Allerdings gibt es weiterhin Verordnungen, die das Sporttreiben und das Veranstalten von Sportwettkämpfen betreffen. Diese unterscheiden sich je nach Bundesland und Infektionslage zum Teil erheblich. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Regelungen zum Sportbetrieb und zu Veranstaltungen zusammengefasst.

Corona-Verordnungen der Bundesländer haben immer Vorrang

Allem voran ist es wichtig zu unterstreichen, dass die jeweiligen behördlichen Vorgaben in jedem Fall Vorrang haben. Im Zweifelsfall sollten Vereine die benötigten Informationen also immer der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung des entsprechenden Bundeslandes entnehmen.

Im Folgenden findest du die Links zu den Corona-Informationsportalen der einzelnen Bundesländer. Diese beinhalten neben den aktualisierten Verordnungen häufig auch weiterführende Informationen zu Test- und Impfzentren. Auch News rund um das Thema Corona und Bereiche mit häufig gestellten Fragen sind hier oft zu finden.

Auf den folgenden Webseiten findest du die aktuellen Corona-Verordnungen der einzelnen Bundesländer:

DFB-Leitfaden “Zurück auf den Platz”

Auch die einzelnen Verbände veröffentlichen Leitfäden und Informationen zu den Corona-Regelungen, die den Sport betreffen. Hier kann der Fußball als Beispiel dienen. Pünktlich zum Saisonstart veröffentlichte der DFB seinen aktualisierten Leitfaden “Zurück auf den Platz” für Amateurfußballvereine.

Der Leitfaden beantwortet zahlreiche Fragen zum Wiederaufleben des Sports nach Corona. So wird beispielsweise erklärt, welche Altersklassen wie trainieren dürfen und welche Hygienemaßnahmen beim Training und bei Spielen zu beachten sind. Zudem wird unter anderem erklärt, was ein Verein unternehmen muss, wenn ein Spieler positiv auf das Virus getestet wurde, und wie Kontaktdaten zu erheben sind.

Im Hinblick auf die Kontaktdatenerfassung betont der DFB, dass die digitale Erfassung große Vorteile gegenüber den analogen Verfahren bietet: “Die Nutzung digitaler Lösungen bietet für Vereine die einfachste und sicherste Lösung.”

Auch Vereinsticket bietet eine digitale Möglichkeit zur schnellen und hygienischen Kontaktdatenerfassung. Total Fansports Mitgründer Johannes Nicknig betont diesbezüglich: „Der DFB hat in seinem gerade aktualisierten Leitfaden „Zurück auf den Platz“ zurecht festgehalten, dass die Nutzung digitaler Lösungen für Vereine die einfachste und sicherste Möglichkeit zur Kontakterfassung und Sicherstellung der Gesamtzahl der Anwesenden darstellt. Vereinsticket ist eine solche Digitallösung, hilft Amateurclubs aber vor allem auch nach Corona weiter.“

Der DFB unterstreicht jedoch, dass zwar alle wichtigen Informationen in dem Leitfaden zusammengefasst sind. Allerdings gelten je nach Bundesland und Landesverband unterschiedliche Regelung. Deswegen sollen Vereine sich unbedingt bei den Landesverbänden und den zuständigen Behörden informieren, bevor sie Hygienekonzepte für Trainings und Spiele erstellen. Ein Muster für ein solches Hygienekonzept sowie Anregungen zur Trainingsgestaltung sind bereits im DFB-Leitfaden enthalten.

Unterstützung für Amateursportvereine

Der Deutsche Fußball-Bund möchte die Amateurvereine bei dem Restart des Fußballs unterstützen. Dasselbe Ziel verfolgen auch die jeweiligen Landesverbände. Deswegen sind sie meist telefonisch für die Vereine der jeweiligen Region erreichbar. In Zwölf Landesverbänden läuft aktuell das Pilotprojekt “Clubberater*innen”, bei dem Amateurvereinen zusätzliche, kostenfreie Hilfe zur Verfügung gestellt wird.

Corona-Info-Portale der Fußball-Landesverbände

Die meisten Fußball-Landesverbände stellen außerdem die Corona-Regelungen, die den Sport bzw. den Fußball betreffen, auf ihrer Webseite bereit. Häufig sind die aktuellen Bestimmungen in Form eines FAQs auf übersichtliche und verständliche Weise zusammengefasst. Darüber hinaus beantworten die Verbände Fragen zu Finanzen und Recht. So geben sie nicht selten Auskunft über Sporthilfeprogramme für Amateurvereine und sonstige finanzielle Hilfsangebote und beantworten Fragen zum Thema Kurzarbeit im Verein.

Viele stellen zudem Muster für Hygienekonzepte, Informationsplakate zum Aushängen oder Mustertexte für Stadiondurchsagen zur Verfügung. Vereinzelt bieten sie auch Webinare zum Umgang mit der aktuellen Situation an. Die Links zu den Corona-Info-Portalen der verschiedenen Fußballlandesverbände findest du im Folgenden.

Hygienekonzept erforderlich

Generell gilt in allen Bundesländern, dass sowohl für den Trainings- als auch für den Wettkampfbetrieb ein sportartenspezifisches Hygienekonzept erstellt und angewandt werden muss. Vorlagen hierfür sowie Muster-Hygienekonzepte von Sportvereinen findest du beispielsweise auf den unten verlinkten Corona-Info-Portalen der Landesfußballverbände.

2G-Modell

Meistens gilt für den Sport- und/oder Wettkampfbetrieb das 3G-Modell. In diesen Fällen dürfen geimpfte, genesene und getestete sowie diesen gleichgestellten Personen die Sportstätte betreten. Daneben wird allerdings vermehrt ein 2G-Modell angewandt. Hier haben nur Genesene und Geimpfte (sowie diesen gleichgestellte Personen) Zutritt zu Sportstätten oder Veranstaltungen.

Wird das 2G-Modell umgesetzt, so müssen Vereine deutlich erkennbare Hinweise im Eingangsbereich anbringen. Diese müssen deutlich machen, dass nur getestete und genesene (sowie gleichgestellte) Personen Zutritt haben.

Die aktuellen Regeln in den einzelnen Bundesländern

  • Rheinland-Pfalz (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen

    3G-Nachweis erforderlich.

    Gruppengrößen von max. 25 Personen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren zählen nicht mit.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 10 Personen.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 5 Personen.

    Mindestabstand (durch fest zugewiesene Sitzplätze) oder Maskenpflicht.

    Kontakterfassung (inkl. Plausabilitätsprüfung!) erforderlich.

    Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren zählen bei der Berechnung der folgenden Zuschauerobergrenzen nicht mit.

    Bis zu 250 Zuschauer.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 100 Zuschauer.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 50 Zuschauer.

    Im Freien

    Gruppengrößen von max. 25 Personen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren zählen nicht mit.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 10 Personen.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 5 Personen.

    3G-Nachweis erforderlich.

    Mindestabstand (z.B. durch feste Platzvergabe) und Maskenpflicht (außer an festen Plätzen).

    Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren zählen bei der Berechnung der folgenden Zuschauerobergrenzen nicht mit.

    Bei fester Platzvergabe:

    Bis zu 1.000 Zuschauer.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 400 Zuschauer.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 200 Zuschauer.

    Ohne feste Platzvergabe:

    Bis zu 500 Zuschauer.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 200 Zuschauer.

    Bei Erreichen der Warnstufe 2: max. 100 Zuschauer.

    Genesene und Geimpfte dürfen darüber hinaus bis zu einer Gesamthöchstzahl von 25.000 Personen teilnehmen.

    *Die zugrundeliegende Verordnung gilt vom 21. September 2021 bis zum 11. Oktober 2021.

    Erläuterungen zu den Warnstufen:

    Die nächsthöhere Warnstufe wird stets dann ausgerufen, wenn mindestens zwei der drei Leitindikatoren erreicht werden (7-Tage-Inzidenz, 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, Anteil der Intensivbetten, die von Corona-Patienten belegt werden).

    • Warnstufe 1: 7-Tage-Inzidenz von max. 100, 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz <5, Anteil der Intensivbetten, die von Corona-Patienten belegt werden <6%
    • Warnstufe 2: 7-Tage-Inzidenz von 101-200, 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz 5-10, Anteil der Intensivbetten, die von Corona-Patienten belegt werden 6-12%
    • Warnstufe 3: 7-Tage-Inzidenz >200, 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz >10, Anteil der Intensivbetten, die von Corona-Patienten belegt werden >12%

    Weitere Informationen findest du auf dem Corona-Info-Portal des Fußballverbands Rheinland, dem Corona-Info-Portal des Südwestdeutschen FußballverbandsCorona-Info-Portal des Südwestdeutschen Fußballverbands, in der jeweiligen obengenannten Corona-Bekämpfungs-Verordnung sowie in unserem Beitrag.

  • Saarland (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    Im Innenbereich

    Personenbegrenzung: 1 Person/5m².

    3G-Nachweis erforderlich (außer für Minderjährige).

    Personenbegrenzung 1 Person/5m².

    Max. 50% Auslastung der Kapazität.

    Bis zu 250 Besucher insgesamt.

    3G-Nachweis und Kontakterfassung erforderlich.

    Im Freien Personenbegrenzung: 1 Person/5m².

    Personenbegrenzung 1 Person/5m².

    Max. 50% Auslastung der Kapazität.

    Bis zu 500 Besucher insgesamt.

    3G-Nachweis und Kontakterfassung erforderlich.

    *Die zugrundeliegende Verordnung gilt ab dem 01. Oktober 2021.

    Weitere Informationen findest du auf dem Corona-Info-Portal des Saarlandes und des Saarländischen Fußballverbands sowie in der jeweiligen obengenannten Corona-Bekämpfungs-Verordnung.

  • Baden-Württemberg (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen Basisstufe:

    Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird, 3G-Nachweis und Kontakterfassung erforderlich.

    Warnstufe

    3G-Nachweis erforderlich (geimpft, genesen, PCR-Test), Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird.

    Alarmstufe:

    2G-Nachweis erforderlich (geimpft/genesen), Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird.

    Basisstufe:

    3G-Nachweis erforderlich, Kontakterfassung, Maskenpflicht.

    Warnstufe:

    3G-Nachweis erforderlich (geimpft/genesen/PCR-Test), Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten wird.

    Alarmstufe:

    2G-Nachweis erforderlich (geimpft/genesen), Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten wird.

    Im Freien

    Basisstufe:

    Kein 3G-Nachweis erforderlich, außer bei längerem Aufenthalt in Innenräumen wie z.B. Kabinen, Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird.

    Warnstufe:

    3G-Nachweis erforderlich, Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird.

    Alarmstufe:

    2G-Nachweis erforderlich (geimpft/genesen), Kontakterfassung, Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird.

    Basisstufe:

    Bis zu 5000 Zuschauer, kein 3G-Nachweis erforderlich, außer, wenn der Mindestabstand nicht garantiert werden kann, Kontakterfassung, Maskenpflicht.

    Alternativ bis zu max. 50% Auslastung der Kapazität (aber nicht mehr als 25.000 Personen). In dem Fall ist ein 3G-Nachweis erforderlich, Kontakterfassung, Maskenpflicht.

    Warnstufe:

    3G-Nachweis erforderlich, Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand nicht dauerhaft garantiert ist, Kontakterfassung.

    Alarmstufe:

    2G-Nachweis erforderlich (geimpft/genesen), Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand nicht dauerhaft garantiert ist, Kontakterfassung.

    *die zugrundeliegende Verordnung ist vom 16. September 2021 bis zum 14. Oktober 2021 gültig.

    Erläuterungen zu den einzelnen Stufen:

    • Basisstufe: Hospitalisierungsinzidenz < 8 und landesweit < 250 Corona-Patienten in Intensivbetten.
    • Warnstufe: Hospitalisierungsinzidenz ≥ 8 oder landesweit ≥ 250 Corona-Patienten in Intensivbetten.
    • Alarmstufe: Hospitalisierungsinzidenz ≥ 12 oder landesweit ≥ 390 Corona-Patienten in Intensivbetten.

    Weitere Informationen findest du auf dem Corona-Info-Portal des Badischen Fußballverbands, dem Corona-Info-Portal des Württembergischen Fußball-Verbands und dem Corona-Info-Portal des Südbadischen Fußballverbands.

  • Bayern (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen und im Freien Keine Testpflicht, keine Personenobergrenze, 3G-Nachweis erforderlich, wenn die 7-Tage-Inzidenz über 35 liegt (gilt nur für die Sportausübung uns somit nicht für die Nutzung von Toiletten/Duschen/Umkleidekabinen). Maskenpflicht, Kontakterfassung, Ticketverkauf (wenn möglich) online durchführen, um Menschenansammlungen an der Kasse zu vermeiden.

    Insgesamt sind 25.000 Personen zulässig.

    In Gebäuden dürfen bis zu 5000 Personen 100% der Kapazität genutzt werden. Bei mehr als 5000 Personen dürfen 50% der weiteren Kapazität des Veranstaltungsorts genutzt werden.

    Bei Sportveranstaltungen gilt, sofern mehr als 1000 Personen teilnehmen: Eintrittskarten dürfen nur personalisiert werden. Verkauf, Ausschank und Konsum alkoholischer Getränke ist untersagt. Offensichtlich alkoholisierte Personen dürfen nicht eingelassen werden.

    *die zugrundeliegende Verordnung ist seit dem 01. Oktober 2021 gültig.

    Weitere Informationen findest du beispielsweise auf dem Corona-Info-Portal des Bayerischen Fußball-Verbands.

  • Hessen (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    n Innenräumen 3G-Nachweis erforderlich.

    Max. 500 Zuschauer (Genesene/Geimpfte zählen nicht mit). Zuständige Behörde kann Ausnahmen genehmigen.

    3G-Nachweis erforderlich (außer für Kinder unter 6 Jahren oder Kinder, die noch nicht eingeschult sind).

    Maskenpflicht (außer an festen Sitzplätzen).

    Zutritt soll gesteuert und Warteschlangen vermieden werden.

    Im Freien 3G-Nachweis nicht erforderlich, allerdings wird Personen, die weder geimpft noch genesen sind, eine Testung dringend empfohlen.

    Max. 1.000 Zuschauer (Genesene/Geimpfte zählen nicht mit). Aber max. 25.000 Zuschauer (inklusive Genesene/Geimpfte). Zuständige Behörde kann Ausnahmen genehmigen.

    Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig.

    Bei mehr als 1.000 Besuchern ist ein 3G-Nachweis erforderlich.

    Zutritt soll gesteuert und Warteschlangen vermieden werden.

    Mindestabstand soll bei festen Steh-/Sitzplätzen garantiert sein. Alternativ: Maskenpflicht oder Pflicht zum 3G-Nachweis.

    *Die zugrundeliegende Verordnung gilt vom 16. September bis zum 14. Oktober 2021.

    Weitere Informationen kannst du dem Corona-Info-Portal des Hessischen Fußballverbands und des Landessportbundes Hessen entnehmen.

  • Nordrhein-Westfalen (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen 3G-Nachweis erforderlich. 3G-Nachweis erforderlich, Maskenpflicht (wenn der Mindestabstand nicht dauerhaft garantiert ist).
    Im Freien Kein 3G-Nachweis erforderlich.

    Bei mehr als 2.500 Personen: keine Maskenpflicht, aber Empfehlung, 3G-Nachweis (außer, wenn der Mindestabstand dauerhaft garantiert ist).

    Bei mehr als 5.000 Personen: max. 5000 + zusätzliche Auslastung von max. 50% der über 5 000 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität, 3G-Nachweis.

    Max. 25.000 Personen (einschl. Genesene und Geimpfte).

    * die zugrundeliegende Verordnung ist gültig vom 20. August 2021 bis zum 29. Oktober 2021.

    Weitere Informationen kannst du dem Corona-Info-Portal des Fußball-Verbands Mittelrhein, dem Corona-Info-Portal des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen und den Download-Dokumenten des Fußballverbands Niederrhein entnehmen.

  • Schleswig-Holstein (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen Keine Personenobergrenze, 3G-Nachweis erforderlich (außer für Kinder unter 7 Jahren und minderjährige Schüler mit Testbescheinigung der Schule) und Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird. Keine Personenobergrenze, 3G-Nachweis (außer für Kinder unter 7 Jahren und minderjährige Schüler mit Testbescheinigung der Schule), Maske empfohlen bei Nicht-Einhalten des Mindestabstandes, keine Kontakterfassung.
    Im Freien Keine Kontakterfassung, kein 3G-Nachweis, keine Personenobergrenze.

    Kein 3G-Nachweis erforderlich, keine Kontakterfassung, keine Personenobergrenze bei weniger als 5.000 Zuschauern. Maske empfohlen bei Nicht-Einhalten des Mindestabstandes.

    Bei mehr als 5.000 Personen: max. 50% Auslastung der Kapazität.

    *Die zugrundeliegende Verordnung ist ab dem 16. bzw. 20. September bis zum 17. Oktober 2021 gültig.

    Weitere Informationen zur aktuellen Situation findest du beispielsweise auf dem Corona-Info-Portal des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands.

  • Hamburg (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen

    Personenobergrenze abhängig von der Raumgröße (1 Person/10m²), Maskenpflicht (außer, wenn Sport getrieben wird), Kontakterfassung (auf privaten Sportanlagen Pflicht, auf öffentlichen Sportanlagen dringend empfohlen), 3G-Nachweis erforderlich.

    Freiwillig: Statt dem 3G- kann das 2G-Modell umgesetzt werden (nur Geimpfte, Genesene oder Personen bis einschl. 18 Jahre). Hier entfällt die Personenbegrenzung von 1 Person pro 10m². Die Anwendung dieses Modells muss im Vorfeld angemeldet werden.

    Mischformen: Zeitlich versetzt können auch beide Modelle (3G und 2G) angewandt werden.

    Bis zu 650 Zuschauer: Kontakterfassung, feste Sitz-/Stehplätze, Maskenpflicht, Eintrittskarten dürfen nur im Vorverkauf vertrieben werden, 3G-Nachweis erforderlich.

    Ggf. auch mehr als 650 Personen erlaubt, dann gilt: 3G-Nachweis erforderlich + feste Sitzplatzzuweisung.

    Freiwillig: Statt dem 3G- kann das 2G-Modell umgesetzt werden (nur Geimpfte, Genesene oder Personen bis einschl. 18 Jahre). Hier muss der Mindestabstand nicht zwingend eingehalten werden (z.B. freie Anordnung von Sitz-/Stehplätzen). Zuschauerobergrenze liegt bei Anwendung des 2G-Modells bei 1.300.

    Im Freien Keine Personenobergrenze, kein 3G-Nachweis erforderlich.

    Ggf. Auch mehr als 650 Personen erlaubt, dann gilt: 3G-Nachweis erforderlich + feste Sitzplatzzuweisung.

    Freiwillig: Statt dem 3G- kann das 2G-Modell umgesetzt werden (nur Geimpfte, Genesene oder Personen bis einschl. 18 Jahre). Hier muss der Mindestabstand nicht zwingend eingehalten werden (z.B. freie Anordnung von Sitz-/Stehplätzen). Zuschauerobergrenze liegt bei Anwendung des 2G-Modells bei 2.000.

    *die zugrundeliegende Verordnung ist vom 25. September 2021 bis zum 23. Oktober 2021 gültig.

    Weitere Informationen findest du auf dem Corona-Info-Portal des Hamburger Fußball-Verbands.

  • Bremen (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen 3G-Nachweis erforderlich (außer Schüler und Personen bis 16 Jahre), Maskenpflicht in Umkleidekabinen.

    Stufe 0: Bei Großveranstaltungen ab 5.000 bis maximal 25.000 Personen gilt die 3G-Regel. Maske in Innenräumen ist genauso Pflicht wie die Abstandsregelung. (Ausnahmen können bei 2G Regel gemacht werden)

    Stufe 1: 3G grundsätzlich im Innenbereich

    Stufe 2: Kapazitätsbeschränkungen, genaue Zahlen werden veröffentlicht sobald Stufe 2 erreicht ist.

    Stufe 3: Alles wie Stufe 2, es können weitere Maßnahmen folgen

    Im Freien Kein 3G-Nachweis erforderlich, Maskenpflicht in Umkleidekabinen.

    Stufe 0 und 1: Keine Kapazitätsbeschränkungen. 3G Regel gelten.

    Stufe 2 und 3: Kapazitätsbeschränkungen, genaue Zahlen werden veröffentlicht sobald Stufe 2 oder 3 erreicht ist.

    *die zugrundeliegende Verordnung ist vom 30. September 2021 bis zum 15. Novmember 2021 gültig.

    Weitere aktuelle Informationen kannst du dem Corona-Info-Portal des Bremer Fußball-Verbands entnehmen.

    Erläuterungen zu den Warnstufen:

    Die Regelungen, die aktuell in Bremen gelten, werden in einer Rechtsverordnung (aktuell: "Gesetzblatt 2021 Nr. 104") gesammelt. Grundlage ist dabei ein Stufenmodell, das von der Hospitalisierungsinzidenz abhängt.

    • Warnstufe 0: Gilt bei einer Hospitalisierungsinzidenz zwischen 0 und 3.
    • Warnstufe 1: Gilt bei einer Hospitalisierungsinzidenz zwischen 3 und 6.
    • Warnstufe 2: Gilt bei einer Hospitalisierungsinzidenz zwischen 6 und 12.
    • Warnstufe 3: Gilt bei einer Hospitalisierungsinzidenz über 12.

    Die Feststellung, welche Warnstufe vorliegt, erfolgt für die Städte Bremen und Bremerhaven separat, wenn ein Wert an fünf aufeinander folgenden Tagen über- oder unterschritten wird.

  • Niedersachsen (Stand: 07.10.2021)

    Kein 3G-Nachweis erforderlich (aber Modell kann freiwillig angewandt werden, dies wird allerdings nicht empfohlen), keine Kontakterfassung vorgeschrieben.

    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen Keine Einschränkungen (aber: Abstandsgebot muss eingehalten werden), keine Kontakterfassung vorgeschrieben.

    Maskenpflicht.

    Weniger als 25 Zuschauer: Keine Kontakterfassung vorgeschrieben, aber empfohlen.

    Mehr als 25 Zuschauer: Kontakterfassung .

    Im Freien

    Keine Einschränkungen (aber: Abstandsgebot muss eingehalten werden). Nur in besonderen Fällen können strengere Maßnahmen erlassen werden.

    Weniger als 25 Zuschauer: Keine Kontakterfassung vorgeschrieben, aber empfohlen.

    Mehr als 25 Zuschauer: Kontakterfassung.

    Bei weniger als 1.000 Zuschauern: kein 3G-Nachweis erforderlich (aber Modell kann freiwillig angewandt werden), Mindestabstand, Maskenpflicht, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

    Bei mehr als 1.000 Zuschauern: Genehmigung und 3G-Nachweis erforderlich, Mindestabstand, Maskenpflicht, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

    *Die zugrundeliegende ist vom 25. August bis zum 10. November gültig.

    Weitere Informationen findest du beispielsweise auf dem Corona-Info-Portal des Niedersächsischen Fußballverbands.

  • Mecklenburg-Vorpommern (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen Kontakterfassung/Anwesenheitsliste, konstante Trainingsgruppen, 3G-Nachweis erforderlich (außer für Minderjährige), Maskenpflicht, wenn kein Sport getrieben wird.

    Kontakterfassung, regelmäßiges und ausgiebiges Lüften, 3G-Nachweis erforderlich, Maskenpflicht für Personen ab 6 Jahren.

    Verkauf von Speisen und Getränken ausschließlich im Foyer/Eingangsbereich.

    51 - 200 Personen: Anzeige der Veranstaltung bei der örtlichen Gesundheitsbehörde erforderlich.

    201 – 1.250 Personen: Genehmigung durch örtliche Gesundheitsbehörde erforderlich (ggf. ordnet diese weitergehende Testverpflichtungen an).

    1.251 - 15.000 Personen: Genehmigung durch örtliche Gesundheitsbehörde erforderlich (ggf. ordnet diese weitergehende Testverpflichtungen an).

    Im Freien Kontakterfassung/Anwesenheitsliste, konstante Trainingsgruppen.

    Kontakterfassung.

    101 - 600 Personen: Anzeige der Veranstaltung bei der örtlichen Gesundheitsbehörde erforderlich.

    601 - 2.500 Personen: Genehmigung durch örtliche Gesundheitsbehörde erforderlich (ggf. ordnet diese weitergehende Testverpflichtungen an).

    2.501 - 15.000 Personen: Genehmigung durch örtliche Gesundheitsbehörde und 3G-Nachweis erforderlich. Genehmigungsbehörde kann weitergehende Testverpflichtungen anordnen.

    *Die zugrundeliegende Verordnung ist vom 06. Oktober 2021 bis zum 3. November 2021 gültig.

    Es wird darauf hingewiesen, dass die endgültige Entscheidung über die Öffnung öffentlicher Sportstätten den jeweils zuständigen (i.d.R. kommunalen) Trägern obliegt. Außerdem können die zuständigen Behörden restriktivere Maßnahmen vorschreiben, unabhängig von der aktuell geltenden Verordnung. Aus diesem Grund sollen Vereine stets in Abstimmung mit den zuständigen Behörden agieren.

    Weitere Informationen findest du zum Beispiel auf der Informationsseite des Landesfußballverbandes und dem Corona-Info-Portal des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

  • Sachsen-Anhalt (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen

    Anwesenheitsliste/Kontakterfassung, 3G-Nachweis für Personen ab 19 Jahren erforderlich (Training und Wettkämpfe).

    Landkreis bzw. Kreisfreie Stadt kann Testpflicht für den Trainingsbetrieb lockern.

    Es kann auch das 2G-Modell gewählt werden (geimpft/genesen/Personen unter 19 Jahren). Auch ein Wechsel zwischen beiden Modellen ist möglich. Die Anwendung des 2G-Modells muss über die entsprechende Internetseite angezeigt werden.

    Bis zu 500 Personen: Kein 3G-Nachweis.

    Mehr als 500 Personen: 3G- (bzw. 2G-) Nachweis erforderlich, Kontakterfassung, Personalisierung der Tickets, Maskenpflicht (wenn nicht auf festen Steh-/Sitzplätzen).

    Es kann von der Testpflicht abgewichen werden (siehe Informationen auf der Webseite des Landkreises oder der kreisfreien Stadt).

    Es kann auch das 2G-Modell gewählt werden (geimpft/genesen/Personen unter 19 Jahren). In diesem Fall gilt keine Maskenpflicht, keine Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstands und keine Kapazitätsbegrenzung. Auch ein Wechsel zwischen beiden Modellen ist möglich. Die Anwendung des 2G-Modells muss über die entsprechende Internetseite angezeigt werden.

    Im Freien

    Anwesenheitsliste/Kontakterfassung, 3G-Nachweis für Personen ab 19 Jahren für Wettkämpfe erforderlich.

    Es kann auch das 2G-Modell gewählt werden (geimpft/genesen/Personen unter 19 Jahren). Auch ein Wechsel zwischen beiden Modellen ist möglich. Die Anwendung des 2G-Modells muss über die entsprechende Internetseite angezeigt werden.

    Bis zu 1.000 Personen: Kein 3G-Nachweis.

    Mehr als 1.000 Personen: 3G- (bzw. 2G-) Nachweis erforderlich, Kontakterfassung, Personalisierung der Tickets, Maskenpflicht (wenn nicht auf festen Steh-/Sitzplätzen).

    Mehr als 5.000 Personen: 5.000 Personen + max. 50% der maximalen Kapazität (bis insgesamt max. 25.000 Zuschauer), Kontakterfassung, Personalisierung der Tickets, Maskenpflicht (wenn nicht auf festen Steh-/Sitzplätzen).

    Es kann von der Testpflicht abgewichen werden (siehe Informationen auf der Webseite des Landkreises oder der kreisfreien Stadt).

    Es kann auch das 2G-Modell gewählt werden (geimpft/genesen/Personen unter 19 Jahren). In diesem Fall gilt keine Maskenpflicht, keine Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstands und keine Kapazitätsbegrenzung. Auch ein Wechsel zwischen beiden Modellen ist möglich. Die Anwendung des 2G-Modells muss über die entsprechende Internetseite angezeigt werden.

    *Die zugrundeliegende Verordnung ist bis zum 7. Oktober 2021 gültig.

    Weitere Informationen zu den Bestimmungen findest du beispielsweise auf dem Corona-Info-Portal des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt.

  • Berlin (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen Anwesenheitsliste/Kontakterfassung (Training und Wettkampf), Mindestabstand und Maskenpflicht (außer beim Sporttreiben), 3G-Nachweis erforderlich bei Training und Wettkampf (außer für Kinder unter 7 Jahren sowie Schüler).

    Maskenpflicht (außer an festen Sitz-/Stehplätzen), Mindestabstand, Kontakterfassung, 3G-Nachweis.

    Bei mehr als 20 und bis zu 100 Zuschauenden in einer Halle gilt für alle eine Testpflicht, die vom Veranstalter zu überprüfen ist, wenn nicht durch feste Platzzuweisung die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet werden kann. Bei Wettkämpfen gilt ab 100 Personen für alle Anwesenden eine Testpflicht.

    Im Freien Anwesenheitsliste/Kontakterfassung (Training und Wettkampf), Mindestabstand (außer beim Sporttreiben), 3G-Nachweis erforderlich bei mehr als 100 anwesenden Personen.

    Zuschauende im Freien bis zu 100 Personen können ohne Testpflicht anwesend sein, wenn ein Abstand von 1,5m gewährleistet werden kann. Hierzu müssen den Zuschauenden durch den Veranstalter feste Plätze zugewiesen werden.

    Maskenpflicht (außer an festen Sitz-/Stehplätzen), Mindestabstand, Kontakterfassung, 3G-Nachweis.

    *Die zugrundeliegende Verordnung ist ab dem 08. Oktober 2021 gültig.

    Weitere Informationen kannst du u.a. dem Corona-Info-Portal des Berliner Fußball-Verbandes entnehmen.

  • Brandenburg (Stand: 07.10.2021)
    Sportler Zuschauer
    In Innenräumen

    3G-Nachweis (Bescheinigung über negatives Selbsttest-Ergebnis ist bei Minderjährigen ausreichend), Kontakterfassung, Mindestabstand (außer bei Sportausübung), Maskenpflicht in Umkleideräumen, Personenobergrenze von 30 Sportausübenden, regelmäßiges und ausgiebiges Lüften.

    Es kann auch das 2G-Modell gewählt werden. Dies muss bei dem zuständigen Gesundheitsamt angezeigt werden.

    Es kann auch das 2G-Modell gewählt werden (geimpft/genesen/Personen unter 13 Jahren). Dies muss bei dem zuständigen Gesundheitsamt angezeigt werden.

    Testpflicht, Kontakterfassung, Mindestabstand, regelmäßiges und ausgiebiges Lüften, Maskenpflicht (außer an festen Sitzplätzen).

    Max. 1.000 Personen + 50% der darüber hinausgehenden Kapazität (jedoch nicht mehr als 5.000 Personen). In Ausnahmefällen kann eine höhere Besucherzahl vom Gesundheitsamt genehmigt werden.

    Im Freien Kein Mindestabstand, keine besonderen Restriktionen.

    Kontakterfassung, Mindestabstand.

    Bis zu 500 Personen: keine Testpflicht.

    Max. 1.000 Personen + 50% der darüber hinausgehenden Kapazität (jedoch nicht mehr als 5.000 Personen). In Ausnahmefällen kann eine höhere Besucherzahl vom Gesundheitsamt genehmigt werden.

    *Die zugrundeliegende Verordnung gilt vom 16. September 2021 bis zum 13. Oktober 2021.

    Weitere Informationen hierzu findest du beispielsweise auf dem Corona-Info-Portal des Fußball-Landesverbandes Brandenburg.

  • Sachsen (Stand: 07.10.2021)
    Sportbetrieb Sportveranstaltungen
    Inzidenz über 35 Im Innenbereich: Sport nur unter Vorlage eines 3G-Nachweises, Kontakterfassung erforderlich. Außnahme: Sporstudenten oder Schüler, Leistungssport, Profisport, Sportanlgen für medizinisch notwendigen Sport.

    Bis 5.000 Besucher: max. 50% Auslastung der Kapazität (außer bei 3G-Nachweis aller Besucher). Kontakterfassung erforderlich.

    Ab 5.001 Besucher: max. 50% Auslastung der Kapazität, nicht mehr als 25.000 Besucher.

    Vorwarnstufe Im Innenbereich: Sport nur unter Vorlage eines 3G-Nachweises, Kontakterfassung erforderlich.

    Bis 5.000 Besucher: max. 50% Auslastung der Kapazität (außer bei 3G-Nachweis aller Besucher).

    Ab 5.001 Besucher: max. 50% Auslastung der Kapazität, nicht mehr als 25.000 Besucher.

    Überlastungsstufe Im Innenbereich: Sport nur unter Vorlage eines 2G-Nachweises (genesen/geimpft), Kontakterfassung erforderlich.

    Nur Besucher mit 2G-Nachweis.

    Max. 50% Auslastung der Kapazität, nicht mehr als 25.000 Besucher.

    *Diese Regelungen gelten ab dem 23. September 2021.

    Erläuterungen zu den verschiedenen Stufen:

    • Vorwarnstufe: ≥ 650 Krankenhausbetten der Normalstation oder ≥180 Krankenhausbetten der Intensivstation sind mit Corona-Patienten belegt.
    • Überlastungsstufe: ≥ 1.300 Krankenhausbetten der Normalstation oder ≥ 420 Krankenhausbetten der Intensivstation sind mit Corona-Patienten belegt.

    Weitere Informationen findest du u.a. im Corona-FAQ des Sächsischen Fußball-Verbandes.

  • Thüringen (Stand: 07.10.2021)
    Stufe Mögliche Maßnahmen des zuständigen Gesundheitsamtes für den Sportbetrieb:
    Basisstufe: Inzidenz ≤ 35 und/oder Hospitalisierungs-Inzidenz < 4/100.000 Einwohner und/oder Thüringenweite Intensivbetten-Auslastung < 3% Corona-Patienten Keine Personenbeschränkung beim Sport. Keine Testpflicht und keine Kontakterfassung erforderlich.
    Warnstufe 1: Inzidenz 35-100 und/oder Hospitalisierungs-Inzidenz 4-6,9/100.000 Einwohner und/oder Thüringenweite Intensivbetten-Auslastung 3-5,9% Corona-Patienten

    Testpflicht in Innenräumen, Gruppengrößen reduzieren, ggf. Anzeige-/Genehmigungspflichten von Veranstaltungen.

    Wenn die Infektionsstufe länger anhält oder die Infektionszahlen steigen, kommt es zu Kontaktbeschränkungen (Kinder unter 15 Jahren sind hiervon ausgenommen) sowie weitere Einschränkungen bei Zusammenkünften.

    Unabhängig vom Infektionsgeschehen bleibt der Trainingsbetrieb von Kindern unter 15 Jahren erlaubt.

    Warnstufe 2: Inzidenz 100-200 und/oder Hospitalisierungs-Inzidenz 7-12/100.000 Einwohner und/oder Thüringenweite Intensivbetten-Auslastung 6-12% Corona-Patienten

    Weitere Kontaktbeschränkungen in Innenräumen. Weitere Begrenzung von Teilnehmerzahlen bei Veranstaltungen. Erweiterte Maskenpflicht.

    Unabhängig vom Infektionsgeschehen bleibt der Trainingsbetrieb von Kindern unter 15 Jahren erlaubt.

    Warnstufe 3: Inzidenz > 200 und/oder Hospitalisierungs-Inzidenz >12/100.000 Einwohner und/oder Thüringenweite Intensivbetten-Auslastung > 12% Corona-Patienten

    Bei der Warnstufe 3 kommt es zu weiteren Maßnahmen in Abstimmung mit den jeweils zuständigen Ministerien.

    Unabhängig vom Infektionsgeschehen bleibt der Trainingsbetrieb von Kindern unter 15 Jahren erlaubt, allerdings nur noch in Gruppen von maximal 5 Kindern und ausschließlich im Freien.

    *Diese Regelungen gelten seit dem 24. August 2021.

    Des Weiteren gelten folgende Regelungen für den Sportbetrieb:

    • Bei den Testpflichten und Kontaktbeschränkungen gelten die gesetzlichen Ausnahmen für geimpfte und getestete Personen.
    • Soweit die Gesundheitsbehörden diese anordnet, besteht eine Testpflicht.

    Für Sportveranstaltungen gilt zudem:

    • Alle öffentlichen Veranstaltungen mit Zuschauern sowie alle nicht öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 30 (in Innenräumen) bzw. 70 (im Freien) teilnehmenden Personen müssen mindesten 5 Werktage vor Beginn angezeigt werden.
    • Alle Veranstaltungen mit mehr als 500 (in Innenräumen) bzw. 1.000 (im Freien) teilnehmenden Personen müssen mindestens 10 Werktage vor Beginn angezeigt werden.

    Der Landessportbund Thüringen weist darauf hin, dass regionale Beschränkungen und Auflagen (z.B. 3G-Regel) insbesondere in den Warnstufen zu beachten sind. Weitere Informationen kannst du dem Corona-Info-Portal des Thüringer Fußball-Verbandes entnehmen. Die aktuellen Warnstufen des Landes sind auf dieser Karte abgebildet.

Vereinsticket unterstützt Vereine in Pandemiezeiten

Das für Amateursportvereine kostenfreie Vereinsticket System hilft dir und deinem Verein dabei, die Verordnungen umzusetzen. Zahlreiche Features erleichtern das Einhalten der Regelungen und entlasten die ehrenamtlichen Helfer in diesen schwierigen Zeiten. Das Tool zur Trainingsplanung und –erfassung ermöglicht es dir, die Trainingstermine einzutragen. Die Sportler können sich anschließen über die VT Fansports App an- oder abmelden. So hast du jederzeit eine aktuelle Liste der teilnehmenden Personen, die dem zuständigen Gesundheitsamt im Fall der Fälle vorgelegt werden kann.

Zudem erhalten Amateurvereine einen kostenlosen Ticketshop. Hier können die Anhänger sich Tickets zu den verschiedenen Spielen reservieren. Hierbei geben sie ihre Kontaktdaten an, was die Kontakterfassung – falls erforderlich – erleichtert. Auch falsche Angaben bei der Kontaktdaten fallen hierbei auf. Außerdem können die Kontingente festgelegt werden.

Auf Wunsch erinnert das System dich beim Einlass an die Kontrolle der 3G- bzw. 2G-Nachweise. Falls sich kurzfristig etwas am Spielplan ändert, kannst du den Fans dies mithilfe der News-Funktion schnell und unkompliziert mitteilen. Eine Übersicht über alle Vorteile, die das Vereinsticket System deinem Verein während und auch nach der Corona-Pandemie bietet, findest du hier.



Corona, Hygienekonzept, Landesverordnungen, Sportvereine

Unser Hosting Partner
Mittwald Hosting Partner Logo
Techn. Realisierung EURESA.
EURESA Logo
© Total Fansports GmbH. All rights reserved.